Start News
News

April 2020: Westdeutscher Rundfunk

Die Medientechnik in den ARD-Auslandsstudios Brüssel, Paris, New York, Washington, Warschau, Moskau und Nairobi wird in den nächsten Jahren erneuert. Der für diese Standorte technisch verantwortliche Westdeutsche Rundfunk hat die CONFACTs GmbH mit der Fachplanung und gegebenenfalls zur Ausschreibungserstellung beauftragt.

 

Juli 2019: Südwestrundfunk

Im Rahmen des Projekts "Erneuerung der Hörfunksysteme" wird der Südwestrundfunk auch die Medientechnik des Standorts Friedrichshafen erneuern. Diese umfasst mehrere multimediale Produktionseinheiten, zwei Selbstfahrerregien und angeschlossene Räume für Schalten bzw. Veranstaltungen. Die CONFACTs GmbH übernimmt in diesem Teilprojekt die Fachplanung und die Ausschreibungserstellung.

 

Dezember 2018: Norddeutscher Rundfunk

Der Norddeutsche Rundfunk hat seine Studiokomplexe für die aktuelle Berichterstattung im Rahmen der Regionalprogramme mit einer modernen, hochfunktionalen, realen Studioeinrichtung ausgestattet. Dazu wurden die Studios der NDR-Standorte in Hamburg, Hannover und Schwerin mit verschiedenen, großflächigen LED-Medienwänden ausgestattet. Zur „Bespielung“ der Medienwände mit großformatigen Bildern, Grafiken und Videoclips kommen Echtzeitgrafiksysteme des Herstellers Chyron-Hego zum Einsatz. Um die Medienwände mit geeigneten Inhalten komfortabel und flexibel nutzen zu können, mussten die Echtzeitgrafiksysteme in das vorhandene Redaktionssystem Open-Media integriert werden. Die CONFACTs GmbH übernahm für die Standorte in Schwerin und Hannover die planerische Betreuung des Teilprojektes für die Integration des neuen Echtzeitgrafiksystems in Open-Media.

 

August 2018: Norddeutscher Rundfunk

Der Norddeutsche Rundfunk erneuert seine vernetzte Produktionstechnik, bestehend aus Harmonic Server-Komponenten und dem Media Asset Management VPMS von arvato. Die CONFACTs GmbH betreut das Teilprojekt Erweiterung und Erneuerung des Ingests, seit Januar 2020 auch als Projektleiter.

 

April 2018: Westdeutscher Rundfunk

Für einen neuen technischen Ansatz für einen mittleren Übertragungswagen erteilte der Westdeutsche Rundfunk der CONFACTs GmbH den Auftrag, die im Haus bestehenden Anforderungen zu ermitteln. Hierzu wurden mehrere Workshops durchgeführt und darauf basierend eine europaweite Ausschreibung erstellt (April 2018 bis August 2018).

 

Februar 2018: Norddeutscher Rundfunk

Die vernetzte Produktionsumgebung im Bereich ARD aktuell wird zukünftig aus einem Ingestraum in einem neugebauten Haus gesteuert. Die hierfür notwendige technische Infrastruktur wurde von der CONFACTs GmbH konzeptioniert. Da der Umzug im laufenden Betrieb erfolgt ist, wurde besonderes Augenmerk auf die Projektorganisation gelegt. Es wurde ein Migrationsszenario entwickelt, welches erlaubte, beide Räume parallel zu nutzen, um Inbetriebnahme und Schulungen parallel zum Regelbetrieb stattfinden zu lassen.

 


Seite 1 von 8